Das Fotografieren

Jedes schöne Bild beginnt mit der Liebe des Fotografen zu seiner Umwelt, zu dem was er sieht und was er früher mit echtem Film, heute einfach nur mit dem Speicherchip einer Digitalkamera für immer festhalten möchte. Ein begabter Fotograf ist wohl ein Mensch, der selbst in Dingen etwas außergewöhnliches sieht, oder sogar sehr schönes sieht, in dem jeder gewöhnliche Menschen nichts erkennt. Vielleicht sind sich Fotografen auf der Ebene, wie sie die Welt wahrnehmen und festhalten wollen, sehr mit Landschaftsmalern verwandt, nur das sie nicht die Geduld mitbringen, den Pinsel über Stunden und Wochen auf dem Selben Bild kreisen zu lassen und deswegen ihre ganze Arbeit mit nur einem Druck auf einen Knopf vollziehen. Je nachdem, wie er sein Foto also geschossen hat, lässt es sich auch entwickeln oder bearbeiten. Wobei gesagt sein muss, das die Entwicklung eines klassischen Films schon einige Arbeit benötigt, man bei dieser Entwicklung aber auch Effekte erzielen kann, wenn man denn will, wie sie Später mit Bildbearbeitungsprogrammen erzielt werden.